Als Fachtierärztin für Verhaltenskunde und Fachtierärztin für Tierschutz biete ich Ihnen:

  • Wissen und Erkenntnisse auf dem neuesten Stand, denn die Forschungstätigkeit am Lehrstuhl für Tierschutz, Verhaltenskunde, Tierhaltung und Tierhygiene der LMU München ist Grundlage meiner Tätigkeit
  • Individuelle Tierverhaltenstherapie und Training mit Ihrem Tier in gewohnter häuslicher Umgebung
  • Ergänzend unterstütze ich Sie bei der (meistens) Hundeerziehung für den Alltag
  • Organische Ursachen können verantwortlich sein für das Verhalten Ihres Tieres, als Tierärztin erkenne ich diesen Zusammenhang und helfe, auch diese Probleme zu lösen
  • Welches Tier und welche Rasse passen am besten zu Ihnen? Ich beraten Sie VOR der Anschaffung eines Tieres.
  • Beratung mit praktischen Trainingsanteilen für den guten Start für Welpen und Junghunde.
  • Hotline in Notfällen und begleitende telefonische Beratung. In schwierigen Fällen: Sie überlassen mir und meinem Team Ihren Hund für eine gewisse Zeit.
  • Vorträge und Seminar zu verschiedenen Themen der Verhaltenskunde, Verhaltenstherapie und Training.

Kein Problem ist zu klein, um eine Beratung in Anspruch zu nehmen. Bitte scheuen Sie sich nicht vor einer Kontaktaufnahme.

Welche Tierarten behandle ich?

Mindestens 80 % meiner Patienten sind Hunde; ca. 20 % Katzen. Vereinzelt behandle ich auch Vögel- oder Heimtierpatienten und Pferde.

Was ist Tierverhaltenstherapie?
Tierverhaltenstherapie ist ein Spezialgebiet der Tiermedizin. Nach meinem Studium der Tiermedizin habe ich mich im Rahmen der Weiterbildung zur Fachtierärztin für Verhaltenskunde und für Tierschutz in der Tierärztlichen Verhaltenstherapie fortgebildet.

Ich stütze meine Behandlungen auf den wissenschaftlichen Grundlagen der Verhaltenskunde (Ethologie) inklusive den Lerngesetzen sowie der klinischen Tiermedizin.

Tierverhaltenstherapie bedeutet, dass Ihr Tier alte, unerwünschte oder gar gefährliche Verhaltensweisen verlernt und dafür andere, erwünschte Verhalten lernt. Tierverhaltenstherapie bedeutet aber auch, dass Sie einen neuen Umgang mit Ihrem Tier lernen 😊.

Ablauf einer Tierverhaltenstherapie:
Nachdem Sie mich per Email, dem Kontaktformular oder telefonisch kontaktiert haben, erfolgt ein erstes, unverbindliches Telefonat. Hier klären wir gemeinsam, ob ein persönliches Treffen sinnvoll ist. Kommt ein Termin zustande, schicke ich Ihnen als Vorbereitung auf das Treffen einen Fragebogen zu. Die Beratung findet dann bei Ihnen zuhause im vertrauten Umfeld des Tieres statt. Bei diesem Termin erstelle ich eine Diagnose und im Anschluss einen, auf Sie abgestimmten Therapieplan inklusive einer Prognose.

Was kommt an Kosten auf Sie zu?
Die verhaltenstherapeutische Beratung ist eine tierärztliche Leistung, die ich nach der gültigen Fassung der Gebührenordnung (GOT vom 28.07.1999 letzte Änderung vom 10.02.2020) für Tierärzte abrechne. Ich berechne in der Regel den 1-facher Satz der Gebührenordnung und an den Wochenenden und Feiertagen den 2-fachen Satz. Zugrunde gelegt wird eine Grundgebühr plus Zeitfaktor.

Als Beispiel: Eine Stunde Verhaltensberatung: 83,24 € plus Mehrwertsteuer.

Fahrtkosten bei Hausbesuchen, Medikamente, spezielle Untersuchungen und andere Leistungen (z.B. telefonische Beratungen oder Trainingsbegleitungen) werden gesondert berechnet.